Archiv des Autors: Blogger

Frohe Weihnachten

„Das beste Mittel, jden Tag zu beginnen, ist:
Beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tage eine Freude machen kann.“
Friedrich Nitzsche

WeihnachtenDas Team vom Downbeat Radio wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Programm nicht nur zur Weihnachtszeit eine Freude machen.

Downbeat Radio bei phonostar hören und aufnehmen

„Wir lieben Radio“ – so lautet das Credo von phonostar. Mehr als 20.000 Radiosender bietet dir das Internetradio-Portal: internationale FM-Sender, Web-Radios und Internet-Radios aus aller Welt.
Du kannst dein Radio und deine Lieblingssender einfach überall und jederzeit im Live-Stream hören – ob an deinem Rechner, auf dem Handy oder am iPad. Und du kannst dir mit dem Online-Player alle Internetradios, Webradios, Online-Radios und FM-Live-Streams sofort anhören oder mit dem phonostar-Player aufnehmen.

Natürlich ist auch das Downbeat Radio frei über den phonostar Player zu empfangen. Klicke einfach auf den folgenden Button:

Downbeat Radio bei phonostar anhören

Blank & Jones present „Chilltronica No.5“


So schön war Reisen noch nie. Auch nicht so unkompliziert. Weder Gepäck noch Ausweispapiere sind nötig, wenn wir uns mit Blank & Jones auf in neue Klangwelten machen.

Mit „Chilltronica N°5“ übertrifft sich das eingespielte Produzententeam fast selbst.
Seit einigen Jahren veröffentlichen Blank & Jones, wenn die Tage kürzer und die Nächte scheinbar endlos werden, ihre Chilltronica Reihe. Am 27. November erscheint die fünfte Ausgabe und bietet erneut Night Music For The Cold & Rainy Season.

Wer keine der bisherigen Compilations kennt, dem sei verraten dass es sich um ungewöhnlich schöne, stille Musik handelt. Musik, die allein oder zu zweit genossen werden kann. Sie macht glücklich, entspannt oder hilft gegen die Begleiterscheinungen von Liebeskummer.
„Chilltronica N°5“ ist Teil des außergewöhnlichsten und ambitioniertesten musikalischen Projekt von Blank & Jones. Zum aktuellen Jahresende präsentieren sie neue und exklusive Songs, stellen zudem aber weitere Künstler wie Troels Hammer, Marc-George Anderson(Ex-Bliss), Antonymes oder I Will, I Swear in den Fokus.

Als absolute Sensation darf diesmal der Visage Klassiker „Fade To Grey“ verstanden werden, welcher in einer atemberaubenden „Cinematic Version“ (erstellt von Rusty Egan/Visage Gründer und zum ersten Mal in Deutschland bzw. auf CD erhältlich) das Ende einer traumhaften Klangreise markiert.
Einen weiteren Höhepunkt stellt „Lady“ von Chromatics dar, jenen Amerikanern, die durch den Soundtrack zu „Drive“ bekannt wurden. Das musikalische Gesamtkonzept der neuen Chilltronica Compilation macht dieses Werk von Blank & Jones unverwechselbar und ermöglicht nie gehörte Sound-Erlebnisse.

Den größten Genuss bieten die 14 Tracks, wenn man sie als Traumreise bucht. Dazu braucht es neben einem Abspielgerät eine gemütliche Sitzgelegenheit und gute 70 Minuten Zeit.

Überlassen wir also die Welt einfach mal sich selbst, schließen die Augen und lassen uns vom ersten Song „Interstellar“ zu einer Reise in die Weiten des Alls entführen. Danach tauchen wir mit „Azur“ im tiefen blauen Ozean, um anschließend bei „World Of Life“ dem Herzschlag des Lebens zu lauschen, gleichmäßig und ruhig. Der nächste Track, „White Light“, wirkt wie ein Lüftchen, das die enge Brust weitet und uns tief durchatmen und mutig in neue Abenteuerwelten schreiten lässt.
Und nachdem uns „Armor“ die Liebe brachte und schwebende Töne, sowie ermutigende Rhythmen im weiteren Verlauf eine „Trans/For/Mation“ auslösten, schweben wir zu „Above Earth“ erneut über der Erde, um einen weiteren Flug in den interstellaren Raum zu wagen.
Die sanfte Worte in „Long Days“ sind wie eine friedvolle Umarmung: Come to me / You know what to do / You say the things That I wanted to hear…Can you hear that sound? It’s the sound of my heart / And it’s beating just for you / Hope you feel it too.
Mit „Elegy“ tauchen wir in melancholischere Gefilde ab, bevor wir uns durch die tröpfelnd, lockenden Beats von „WYB“ erneut auf unbekannte Pfade wagen. „Skyfall“ führt vom Namen her in die Irre, denn mit dem berühmten Bond-Theme hat der Titel nichts zu tun. Viel eher erblicken wir Kometen und Sternschnuppen am nächtlichen Himmel. Langsam nähern wir uns dem Ende der Fantasiereise und sind aufgerufen, in die Realität zurück zu kehren – diesen Schritt überlassen wir dem Song „Lady“. Langsam bewegen wir die Finger und spannen einzelne Muskeln sanft an.
Die Augen bleiben noch geschlossen, und dann verblasst die Dunkelheit unter „Fade to Grey“ langsam hin zu Grau, der Traumausflug ist beendet.

So wie auf dieser CD haben wir den alten Hit von Visage noch nie gehört – atemberaubend – sphärisch.

Einfach Musik hören und entspannen


Tempo bestimmt unser Leben: Leistungsdruck, Zeitnot, ständig wachsende Anforderungen im Beruf und im Privatleben. Stress ist allgegenwärtig und kann der Gesundheit schaden.
Es ist mittlerweise durch viele Studien belegt und unumstritten, dass bestimmte Musik gegen Stress hilft.

Wir wollen Ihnen helfen, dem Stress und der Hektik des Alltages zu entfliehen.

Unser abwechslungsreiches Programm aus den Bereichen Lounge, Chill Out, Smooth Jazz, aber auch Deephouse und Minimal ist eine Einladung zum Chillen und Relaxen.

Vorboten des Sommers: Blank & Jones mit „Milchbar Seaside Season 7“

Milchbar Seaside Season 7Piet Blank und Jaspa Jones aka Blank & Jones haben sich vor Jahren in Norderney verliebt – und in die dortige Milchbar, den Chillout-Treff der Insel. Für die Location schufen sie ihren gelassenen ›Milchbar-Sound‹, der nun in die siebte Saison geht. Blank & Jones sind zweimal im Jahr höchstpersönlich vor Ort in der Milchbar für ihre 10-stündigen Sunset-Sessions.

Mit der Compilation »Milchbar Seaside Season 7« gibt es nun wieder die Möglichkeit, die Seele überall dort baumeln zu lassen, wo es beliebt: im Garten, auf dem Balkon, auf dem Sofa. Milchbar-Feeling geht überall.

Wie immer stellen Blank & Jones für »Milchbar Seaside« Eigenproduktionen und spezielle Mixes anderer Künstler zusammen, so auch auf Ausgabe Nummer 7. Neben Songs von Kenneth Bager, Grandjean und Trumpet Thing gibt es eine unclubbed Version des Balearen-Klassikers »Need To Feel Loved« und vier neue Tracks der beiden DJs.

Milchbar Seaside Season 7 (Deluxe Hardcover Package)

Price: EUR 13,49

4.5 von 5 Sternen (29 customer reviews)

27 used & new available from EUR 8,63

Mit »Milchbar Seaside Season 7« stellt sich unmittelbares Lounge-Feeling ein. Wer Norderney und die Milchbar kennt, der hat gleich noch salzige Luft in der Nase und Möwengeschrei in den Ohren. Eines ist jedoch ganz sicher: Blank & Jones sorgen zielsicher dafür, dass ihre Hörer runterkommen.

Wer die Seele baumeln lassen möchte, sollte »Milchbar Seaside Season 7« hören. Blank & Jones haben das beste Chillout-Rezept.

Müde nach dem Essen – Tipps gegen das Suppenkoma

Wenn Ihnen nach dem Mittagessen die Augen zu fallen und Sie sich nicht mehr richtig auf die Arbeit konzentrieren können, liegt das meistens nicht an zu wenig Schlaf, sondern daran, dass der Körper zum Verdauen viel Energie benötigt. Man spricht daher auch vom Suppenkoma. Und es ist gar nicht so einfach, sich dagegen zu wehren.

suppenkomaMillionen Menschen sitzen nach dem Mittagessen mit kleinen Augen am Schreibtisch und versuchen, sich mit mehreren Tassen Kaffee wach zu halten. Schließlich macht es keinen guten Eindruck, wenn der Chef reinschaut und man ein kleines Verdauungsschläfchen hält. Dabei ist das so genannte Suppenkoma nichts anderes, als das Verlangen des Körpers nach einer kurzen Pause, in der er sich mit anderen Dingen beschäftigen kann.

So entsteht das Suppenkoma

Dass man nach dem Mittagessen müde ist, ist auch ganz normal. Denn nach dem Essen braucht der Körper für die Verdauung viel Energie. Zudem braucht er Blut uns Sauerstoff, dass dann im Gehirn fehlt. Entsprechend sinken Konzentrationsvermögen und auch das Denken fällt uns schwer. Je mehr und je fettiger wir essen, desto mehr Energie braucht unser Organismus für die Verdauung. Zudem ist es auch ganz normal, dass der Körper nach mehreren Stunden Arbeit eine Pause braucht. Diese Pause fällt ungefähr auch in die Zeit nach dem Mittagessen, sodass wir aus gleich zwei verschiedenen Gründen müde werden.

Was hilft

Am besten würde es helfen, dem Körper das zu geben, wonach er verlangt. Also einem kurzen Schläfchen, auch Powernap genannt. 20 Minuten Schlaf reichen, um den Körper wieder mit frischer Energie zu versorgen. Dann ist auch das schwerste Suppenkoma überwunden. Viel länger als 20 Minuten sollten es dann aber auch nicht sein, da der Körper sonst in die Tiefschlafphase fällt. Und wenn das passiert, wird man zumindest an diesem Arbeitstag nicht mehr so richtig wach. Statt einem kleinen Schläfchen kann man auch einen kurzen Spaziergang machen. Die Bewegung und die frische Luft hilft unserem Körper bei der Verdauung und gibt einem neue Energie.

Wie kann man es verhindern

Da viele Chefs noch nicht erkannt haben, wie gesund ein Powernap ist, ist das Mittagsschläfchen in den meisten Büros nicht gern gesehen. Und man möchte dem Chef auch nicht erklären, warum man während der Arbeitszeit ein kurzes Nickerchen gehalten hat. Insofern ist es oft besser, erst gar nicht in das Suppenkoma zu fallen.

Das würde zwar gehen, wenn man gar nichts isst, aber dazu kann man keinem raten. Denn der Körper braucht ja Energie, um zu funktionieren. Daher ist es besser, auf deftige Gerichte wie Schnitzel oder Currywurst zu verzichten und lieber etwas leichtes wie einen Salat oder eine Suppe zu essen. Besser ist in jedem Fall etwas Leichtes, das nicht so schwer im Magen liegt. Dann braucht der Organismus für die Verdauung weniger Energie, die einem dafür für den Job zur Verfügung steht.