Schlagwort-Archive: Zufriedenheit

9 Wege zu mehr Zufriedenheit


Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 9: parser error : Entity 'nbsp' not defined in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): <p>&nbsp;</p> in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 10: parser error : Opening and ending tag mismatch: img line 10 and center in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ric.png" alt="website temporarily unavailable" width="500" height="300"></center in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 11: parser error : Opening and ending tag mismatch: center line 10 and body in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): </body> in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 13: parser error : Opening and ending tag mismatch: body line 8 and html in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): </html> in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 14: parser error : Premature end of data in tag html line 2 in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /homepages/10/d26387596/htdocs/downbeat/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

trampoline-full_23887

Viele Menschen denken, dass Glück darauf basiert, ein großes Haus, ein tolles Auto und ein gutes Einkommen zu haben. Am besten größer, toller, besser, einfach MEHR von Allem. Aber die glücklichsten Menschen, die wir kennen, sind viel mehr im hier und jetzt, bei dem, was sie gerade tun – diese Menschen sehen ein gutes Einkommen als angenehmen Zusatzeffekt, aber nicht als ihr primäres Ziel. Kurz gesagt, deren Perspektiven sind ein wenig anders als die der überwiegenden Mehrheit – aber man kann sehr gut von diesem Vorbild lernen. Aus dieser Schule des “love what you do” gibt es einige sehr hilfreiche Tipps, wie man auch einen vielleicht eher freudlosen betriebenen Job ein wenig spannender und angenehmer gestalten kann.

1. Der beste Erfolg ist der geteilte Erfolg

Erfolg als Einzelkämpfer ist eine gute Sache. Aber wirklich großartig werden die Triumphe erst dann, wenn man sie im Team erreicht. Sie fühlen sich nicht nur gut für sie selbst, sondern auch für andere Menschen – und können so Verbindungen herstellen, die vielleicht ein Leben lang halten. Und wenn Sie scheitern, ist es in der Gruppe viel leichter, das zu bewältigen.

2. Vergleichen Sie nicht

Egal, wie erfolgreich Sie sind, es wird immer jemanden geben, der erfolgreicher ist. Ganz gleich, was Sie tun, es wird immer jemanden geben, der klüger, reicher, attraktiver oder angesehener ist. Um seinen Frieden zu finden, vergleichen Sie sich nur mit der Person, die Sie selbst gestern waren – und die Sie vielleicht irgendwann werden möchten. Sie werden vielleicht niemals der/die Beste sein, aber es wird Ihnen unglaubliche Zufriedenheit verschaffen, wenn Sie in Ihren Möglichkeiten das Beste geben. Das ist Ihr Bereich, den nur Sie kontrollieren- und das ist alles, was zählt.

3. Achten Sie auf Ihren Körper

Erinnern Sie sich zurück als Sie ein Kind waren – wie oft sind Sie gelaufen, gesprungen, über Wiesen getollt und gerollt, einfach weil es Spaß macht?! Sie haben instinktiv Ihren Körper genutzt, um das Leben zu spüren. Alle Kinder tun das. Jetzt tun Sie das womöglich nicht mehr. Bewegen Sie Ihren Körper, gehen Sie radfahren oder laufen, springen Sie auf einem Trampolin, schwimmen Sie oder gehen Sie einfach spazieren. Überwinden Sie Bequemlichkeiten und Zeitknappheit und TUN SIE ES! Wenn Sie erstmal entdecken, wie viel Spaß es macht und wie befreiend es wirkt, werden Sie erkennen, dass das innere Kind noch immer da ist! Und dieser erstaunliche Fund wird Ihnen viele neue Aspekte und Betrachtungsweisen ermöglichen!

4. Wünschen Sie sich kein Glück

Das mag seltsam klingen, aber kennen Sie den Unterschied zwischen etwas Langersehntem aus eigenem Geld zu kaufen oder das Selbe geschenkt zu bekommen? Wenn Sie sich die Dinge, die Sie sich wünschen, erwirtschaften, haben Sie einen völlig anderen Stellenwert für Sie als wenn Sie plötzlich einfach da stehen. In diesem Ding steckt etwas von Ihnen, es ist beseelt von der Zeit und der Energie, die Sie investiert haben, um dieses Ding zu bekommen – sei es ein Auto, ein Haus oder einfach nur etwas, was Sie sich nur selten leisten können. Wenn Sie sich etwas wünschen, dann wünschen Sie sich die Stärke und Hartnäckigkeit, Ihre Ziele zu erreichen. Warten Sie nicht, bis das Glück zuschlägt!

5. Angst ist auch ein Lebenszeichen

Nicht vieles schafft mehr Kraft und Befreiung als eine Angst zu überwinden. Das Gefühl, eine Angst abzulegen, hält sehr, sehr lange an. Stellen Sie sich vor, Sie müssen eine Rede halten, sind nervös, aufgeregt, ängstlich – aber wenn Sie es geschafft haben … das Gefühl ist einfach unschlagbar! Erleichterung, Erschöpfung und ein wenig Stolz lassen Sie rkennen, dass die Konfrontation mit einer Angst Sie mit Leben erfüllt. Und je lebendiger Sie sich fühlen, desto glücklicher werden Sie sein. Suchen Sie sich für den Anfang eine kleine Angst aus, die Sie in sich tragen und versuchen Sie sie zu überwinden.

6. Sinnlosigkeiten machen das Leben schön

Sind Sie unglaublich am Punkt, konsistent und effizient? Ihr Leben ist eingerastet und ausgerichtet? Wie langweilig. Erinnern Sie sich doch mal an Ihre Jugend, als Sie den haarsträubensten Ideen bis hin zu einem noch haarsträubenderen Schluss nachgegangen sind? Spontane Trips nach Irgendwo oder die ganze Nacht wach bleiben und wer zuerst einschläft, hat verloren? Solche Geschichten werden oft ein Leben lang erzählt. Und der Spaß an der Sache war, dass es keinen Sinn machte, zumindest keinen direkten! Es ging um den Weg, nicht um ein Ziel. Tun Sie etwas, wo der Weg das eigentliche Ziel ist – fahren Sie quer durch’s Land um ein Konzert zu sehen oder stehen Sie ganz früh auf und genießen Sie die Stille am Weg zum Bäcker – und genießen Sie den Weg. Die Freude an Dingen vergeht, die Freude an Erfahrungen bleibt ein Leben lang.

7. Zeigen Sie Anerkennung

Wünschen Sie sich nicht auch manchmal ein wenig (mehr?) Anerkennung? Beginnen Sie damit, Anerkennung für andere zu zeigen. Sie sollten es nie bereuen müssen, einem Menschen, den Sie respektieren oder den Sie schätzen oder lieben, das nie gesagt zu haben. Wenn Sie Anerkennung verteilen, werden Sie rkennen, dass es fast so angenehm und erfüllend ist, wie Anerkennung zu erhalten. Geben Sie anderen ein gutes Gefühl und Sie werden sich selbst gut fühlen.

8. Werte beflügeln

Wenige Dinge sind noch frustrierender, als wenn das, was wir tun, nicht mit unseren Wertvorstellungen übereinstimmt. Suchen Sie sich 3 Dinge aus, die für Sie wertvoll sind – Stolz? Aufrichtigkeit? Zusammenarbeit? Abenteuer? Unabhängigkeit? Ganz egal, wichtig ist, was Ihnen dazu einfällt. Dann überlegen Sie sich, wie viel Ihrer Zeit und auch Ihres Geldes Sie für diese Werte ausgiben. Je mehr Sie in Ihre Werte investierst, desto glücklicher werden Sie sein!

9. Weniger ist mehr

Wir tragen alle unseren Panzer mit uns herum, der uns zwar schützt, aber auch eine zerstörerische Kraft entfalten kann. Bei vielen Menschen ist dieser Panzer aus Erfolgserlebnissen gebastelt, jeder kleine Triumph schafft eine neue Schicht, die vor der Verletzlichkeit schützt. Sollte der Panzer mal verrutschen oder lose werden, erfüllt uns ein Gefühl der Unsicherheit. Der Panzer kann auch der dicke Mercedes sein, mit dem man zum Klassentreffen fährt, oder der beeindruckende Jobtitel, den man beim Sport ganz beiläufig erwähnt – ein Schutz vor Unsicherheiten, eine vorbeugende Präsentation von Stärken, die etwaige Schwächen schon vom Start weg ausgleichen soll. Soweit, so gut – aber der Panzer verleitet uns dazu, unseren Blickwinkel zu verengen und uns nur noch auf diese vorgeschobenen Stärken zu verlassen und nicht an unseren Schwächen zu arbeiten. Nehmen Sie den  Panzer mal ab, haben Sie keine Angst. Sie sind viel mehr als Ihr Job oder Ihr Auto, Ihr Haus oder Ihr Titel, Ihre Geschicklichkeit oder Ihre Humor. Zeigen Sie sich, wie Sie sind und Sie werden lernen, sich zu akzeptieren, wie Sie sind. Und diesem Beispiel wird auch Ihre Umgebung folgen. Und diese Akzeptanz ist einer der sicheresten Wege zum Glück.